Gürtelschnalle für Afrika, belt buckle Africa

Share
Werbung

Eine Gürtelschnalle für Afrika

Vor einiger Zeit bekam ich eine E-Mail aus Afrika, genauer gesagt aus Tansania. In der Regel landen die meisten E-Mails aus Afrika bei mir berechtigter weise in den Tiefen des Spam-Ordners. Das war hier aber glücklicher Weise nicht der Fall.
Aus der Betreff-Zeile ging auch deutlich hervor, dass es sich um eine Anfrage handelte, die sich konkret auf einen von mir veröffentlichten Artikel bezog.
Entwurf Gürtelschnalle Afrika
Entwurf Gürtelschnalle Afrika

Ich habe diese E-Mail also geöffnet. Zu meinem Erstaunen bezog sich der Inhalt der E-Mail auf von mir gefertigte Gürtelschnallen. Ich wurde gefragt, ob ich in recht kurzer Zeit eine Gürtelschnalle fertigen können, wie sie im Anhang auch schon etwas konkretisiert wurde. Meine Verwunderung war noch größer, nachdem ich alles gelesen hatte. Sollte ich diese Gürtelschnalle nach Tansania schicken? Sie sollte ein Geschenk zu einer Hochzeit sein, aber wie sicher ist der Versand und was kostet ein maximal abgesicherter Versand? Diese Fragen schossen mir zunächst durch den Kopf.

Da die E-Mail in deutsch verfasst war und der Name auch deutsch klang, habe ich recht zügig in deutsch auf diese Nachfrage geantwortet und gesagt, dass es grundsätzlich möglich wäre in recht kurzer Zeit dem Wunsch nachzukommen.
In der darauf folgenden Antwort klärten sich die Fragen, die ich mir stellte, denn es handelte sich um die Nachfrage einer Dame, die sich in naher Zukunft für einen begrenzten Zeitraum in der Nähe von Osnabrück aufhalten werde. Sie nannte mir auch einen genauen Termin, an dem sie bei mir erscheinen könne, nachdem ich zugesagt hatte, dass ich die Gürtelschnalle für Afrika gerne anfertigen würde. Alles Weitere, was bezüglich der Anfertigung noch zu klären wäre, haben wir dann auf das Treffen in meiner Goldschmiede verschoben.
Zu dem Termin hatte ich mir noch ein paar Gedanken über Änderungen des Designs zurechtgelegt, die ich mit der Kundin dann durchgesprochen habe. Ich hatte ihr ein paar kleine Ergänzungen vorgeschlagen, die ihr zusagten. Auch die Größe der Schnalle haben wir festgelegt.
Gürtelschnalle für Afrika, Wasserbüffel
Gürtelschnalle Wasserbüffel Afrika

Herstellung

Ich habe die Gürtelschnalle für Afrika in drei Ebenen aufgebaut; eine stabile Grundplatte, auf die ein dünneres Silberblech aufgelötet wurde, aus dem ich zuvor die Form der beiden Büffel ausgesägt habe. So würde eine Kontur der beiden Tiere entstehen, die ich später durch schwärzen noch verdeutlichen wollte. Die dritte Ebene waren sogenannte Belötungen auf der Oberfläche. Die schon von der Kundin gewünschten Initialen wurden ebenso aufgesetzt, wie auch die von mir vorgeschlagenen geraden Linien. Meine Idee, die Hörner, und somit die Plastizität der Büffel, auch aufzusetzen gefiel der Kundin besonders gut.
Die erhabenen Elemente wurden schließlich poliert und die Grundplatte im Kontrast dazu fein mattiert.
Als die Kundin das fertige Stück abholte war die erste Reaktion: „Super“.
Mir hat diese Arbeit auch viel Freude gemacht, auch wenn es leider kleinere Komplikationen gab, die ich hier aber nicht weiter ausführen möchte. Es ist ein schöner Gedanke, dass diese Gürtelschnalle sich schon jetzt im fernen Tansania befindet.
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Gürtelschnalle für Afrika, belt buckle Africa“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.