Schlagwort-Archive: Allgemein

Loriot ist tot

Der Komiker und Künstler Loriot (mit bürgerlichem Namen Vico von Bülow)  ist am Dienstag im Alter von 87 Jahren an Altersschwäche gestorben. Das teilte der sein Verlag Diogenesheute mit. Von Bülow etablierte sich seit den 1950er Jahren in Literatur, Fernsehen, Theater und Film als einer der vielseitigsten deutschen Humoristen.
Seine Werke beschäftigen sich hauptsächlich mit zwischenmenschlichen Beziehungen, und hier besonders mit der oft schieflaufenden Kommunikation untereinander. Berühmt über Deutschlands Grenzen hinaus sind seine selbst gespielte Sketche mit Evelyn Hamann. Er betätigte sich auch als Karikaturist (Erfinder der Knollennase), Regisseur, Schauspieler, Bühnen- und Kostümbildner und wurde 2003 von der Universität der Künste Berlin zum Professor für Theaterkunst ernannt.

Loriot wie man Ihn kannte

 Sein Künstlername entspricht der französischen Bezeichnung des Pirols, des Wappentieres der Familie von Bülow. 

Brosche 925 er Silber mit 50 Pfennig Stück

Brosche mit 50 Pfennig Stück

Liebevoll und sehr fein und detailliert ausgesägtes 50 Pfennig Stück integriert in eine kleine Landschaft. Die Optik der Münze habe ich versucht in der Gesamtheit dieser Brosche so mit einzuschließen, dass sie Einheit bilden. Die Münze ist für viele erst auf den zweiten Blick zu erkennen.

Die Grösse der Nadel ist durch das alte Geldstück gut zu erkennen. Alles, ausser der Münze selbst, ist in 925/- Silber in meiner Goldschmiede gearbeitet. Das 50 Pfennig Stück hat eine eigene Geschichte, die ich hier gerne mitteilen möchte.
Brosche Silber mit 50 Pfennig Stück
Brosche Silber mit 50 Pfennig Stück

Geschichte vom 50 Pfennig Stück

 Was viele vermutlich nicht wissen, ist die Geschichte, die hinter dieser Münze steckt. Die Gestaltung der Münze geht auf einen Wettbewerb zurück, den die „Bank deutscher Länder“ (die spätere Deutsche Bundesbank) ausgeschrieben hatte. Es sollte auf der Münze ein Motiv dargestellt werden, das den Wiederaufbau in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg bildlich darstellen sollte.

Richard Martin Werner hatte einen Entwurf eingereicht, der auf Aktzeichnungen basierte, auf denen seine Frau dargestellt war. Er bekleidete diesen Akt kurzerhand mit verhüllendem Stoff und ergänzte ihn mit einem Eichensetzling.

Dieser Entwurf hatte bei der Ausschreibung Erfolg und stieß auf große Zustimmung des entscheidenden Gremiums. Nach Aussagen von Werner wollte er mit diesem Entwurf die sogenannten Trümmerfrauen und die Waldarbeiterinnen, die sich bei der Wiederaufforstung einsetzten, ehren und ein Denkmal setzen.

Ab dem 14. Februar 1949 bis zur Einführung des Euro am 1. Januar 2002 wurde dieses 50 Pfennig-Stück weit über 2 Milliarden mal geprägt.

Kokosnuss-Verarbeitung

Kokosnuss-Verarbeitung gehört in meiner Goldschmiede zu einer immer wiederkehrenden Arbeit.

Da ich ja immer wieder mal Schmuck mit Stücken der Kokosnussschale anfertige, habe ich mich mal informiert,wie vielfältig die Kokosnuss-Verarbeitung und Verwendung  ist. Ein Naturprodukt und vor allem Rohstoff , der bei weitem

Kokosnuss Schale
Kokosnuss Schale

nicht nur der Ernährung dient. Die Verwendung der gesamten Kokosnuss hat eine sehr lange Tradition, überall dort, wo es Kokospalmen gibt.

„Aus halbierten Kokosnussschalen (innere Steinschalen) können Trinkgefäße, Schalen, Krüge, Tassen, Löffel, Vasen hergestellt werden. Auch Kunsthandwerk wie Schnitzereien, Spielzeug und Taschen werden aus den Schalen hergestellt.

Musikinstrumente

Vor allem in Südostasien sind Spießlauten weit verbreitet, deren Resonanzkörper aus einer halben Steinschale besteht, die mit Tierhaut bespannt ist. Hierzu gehören die von der orientalischen Rebab abstammende zweisaitige Stachelfiedel Redep (auch Rebab), die bis nach Lombok gelangt ist. In Thailand gibt es die dreisaitige Stachelfiedel So sam sai, die einen außergewöhnlichen dreieckigen Korpus besitzt. Die Steinschale einer Kokosnuss wird hierfür in Öl getränkt und solange in eine Presse gelegt, bis die gewünschte Form entstanden ist. In China besitzen zwei Stachelfiedeln einen Korpus aus einer Kokosnussschale: die zweisaitige Banhu im Norden und die ebenfalls zweisaitige Yehu im Süden. In Afrika gibt es vereinzelt Lauteninstrumente mit Kokosnussschalen, zum Beispiel die zwei- bis viersaitige gezupfte Lotar (eine verkleinerte Gimbri) bei den Berbern in Marokko.
Kokosnuss-Verarbeitung, Schalenspießlaute Thailand
Kokosnuss-Verarbeitung: Schalenspießlaute aus Thailand
Die leeren Schalen liefern einen hochwertigen Brennstoff (auch zum Trocknen der Kopra oder einfach zum Essen-Kochen), der, als Holzkohle veredelt, begehrt ist. Neben der Veredelung zu Holzkohle kann aus den Schalen auch Aktivkohle gewonnen werden.
 

Seit einigen Jahren werden speziell in Sri Lanka Außenschalen und Fasern nach der Trocknung vermahlen, mit flüssigem Mineraldünger versetzt und anschließend in Blöcke gepresst. Diese werden als sogenannte Cocobricks oder Cocoslabs hauptsächlich in Europa gehandelt. Beim Einweichen in Wasser quellen diese bis zum Zehnfachen ihres Volumens auf und ergeben ein in vielerlei Hinsicht vorteilhaftes Pflanzsubstrat.“

 Schmuck mit Kokosnuss

Anhänger Silber mit Citrin und Kokosnuss
Anhänger Silber mit Citrin und Kokosnuss
Die Kokosnuss-Verarbeitung in meiner Goldschmiede reduziert sich auf die Verwendung der inneren, harten Schale. Schmuckstücke mit Kokosnuss aus meiner Goldschmiede in Osnabrück.