Schlagwort-Archive: Altgold

Ring aus altem Gold mit Opal

Ring aus altem Gold mit Opal

Ein neuer Ring aus altem Gold mit Opal sollte entstehen.

Ring aus altem Gold mit Opal
Anfertigung Ring mit Opal – Ausgangsmaterial
Diesen Ring habe ich aus altem Gold einer Kundin in meiner Goldschmiede gefertigt. Das Gold in Form eines alten Ringes war ebenso vorhanden, wie der Opal mit einer Größe von 6*10 mm, den ich hier verarbeitet habe. Es handelt sich um einen Schwarzopal, den ein Verwandter in Australien selbst geschliffen hat. Lange Zeit lag dieser Edelstein bei der Kundin in einer Schatulle. Nun sollte er endlich zu einem Schmuckstück verarbeitet werden.

 

Im Gespräch machte ich den Vorschlag, einen schlichten Ring zu fertigen, damit der Opal möglichst gut zur Geltung kommen kann. Auch der Vorschlag, dass der Opal nicht mittig auf der Ringschiene gefasst wird, gefiel der Kundin. So gearbeitet besteht nun die Möglichkeit, den Ring auch als Vorsteckring vor dem Trauring tragen zu können. Die Kundin war schnell einverstanden mit meiner Idee.

 

Opalring 585 Handarbeit
Opalring 585 Handarbeit

Zunächst musste der alte Ring eingeschmolzen werden. Ich bin davon ausgegangen, dass kein zusätzliches Gold aus meiner Goldschmiede nötig sei. Somit hat das Gold der Kundin im nach hinein auch ausgereicht um diesen 4 mm breiten Ring aus 585/- Gelbgold mit einem wirklich schönen Opal herstellen zu können.

Die Kundin wird sich hoffentlich lange an dieser Handarbeit erfreuen. Sie hat nun einen solide gefertigten Ring und musste, da das Material ja ihr Eigentum war, nur den Arbeitsaufwand bezahlen.

Ein Schmuckstück entsteht

Ein Schmuckstück entsteht

Aus einem Armband wird ein schlichter Kettenanhänger

Ein Schmuckstück entsteht in vielen einzelnen Schritten. Nachdem

Ein Schmuckstück entsteht -Armband zum Einschmelzen
Ein Schmuckstück entsteht -Armband zum Einschmelzen

ich vor längerer Zeit ein Video veröffentlicht habe, auf dem zu sehen war, wie ein Armband als Altgold eingeschmolzen wurde, ist hier nun die Entstehung des neuen Schmuckstücks, welches ich auf Kundenwunsch gefertigt habe, zu sehen.

Zunächst noch einmal das ursprüngliche Armband, wie es mir seitens der Kundin anvertraut wurde. Der Kundin gefiel ein Anhänger, den ich  vor

 Bernsteinarmband als Rohstoff
Bernsteinarmband als Rohstoff

längerer Zeit in meiner Goldschmiede gefertigt hatte. Die Vorlage, nach der ich den neuen Kettenanhänger fertige sollte ist hier zusehen. Ich hatte ihn in Silber für mein Lager angefertigt. Dieser Anhänger sollte es nun werden,

Zunächst habe ich aus dem Armband die Bernsteine entfernt, damit ich nur noch das Gold zum Schmelzen hatte und als Rohstoff

Material im Schmelztiegel
Material im Schmelztiegel

wiederverwenden konnte. Ein Beitrag zur Nachhaltigkeit, wie ihn die Goldschmiede schon  seit Ewigkeiten leisten. Ein Faktor, der natürlich auch nicht außer Acht gelassen werden darf, ist der sehr hohe Goldpreis, der sich bei einer Anfertigung aus Altgold natürlich nicht oder so gut wie garnicht auswirkt. Wenn  aufwendige mechanische Elemente benötigt werden ist

Blech-Rohling nach dem Schmelzen
Blech-Rohling nach dem Schmelzen

doch eine Neuanschaffung dieser Teile oft notwendig und günstiger.

Der nun folgende Arbeitsschritt war das Einschmelzen, wie es im Video zu sehen ist.
Ich habe ein Platte aus dem Altgold geschmolzen, die mit Hilfe einer Walze zu einem Goldblech in der erforderlichen Stärke umgeformt wurde. Bleche und auch Drähte sind in der Regel die Ausgangsformen für die Anfertigung der meisten Schmuckstücke.

Nach dem Schmelzen

Das Blech diente als Boden für den neuen Anhänger. Ich habe den Bernstein so positioniert, dass ich möglichst viel Material zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung hatte.

Goldblech als Rückseite
Goldblech als Rückseite

Das noch vorhandene Reststück des Blechs habe ich noch flacher gewalzt um entsprechendes Material für das Rohr für eine Kautschukkette und die Fassung für den Bernstein zu haben. Diese weiteren Elemente für den Anhänger waren der nächste Arbeitsschritte. Schließlich mussten die einzelnen Elemente zusammengefügt und miteinander verlötet werden. Nachdem der

Einzelteile zum Montieren
Einzelteile zum Montieren

Bernstein eingepasst wurde, und alles fest miteinander verbunden war, habe ich den fast fertigen Anhänger zunächst poliert, um zu vermeiden, dass der Bernstein bei der Endpolitur zu sehr beansprucht wird. Schließlich habe ich den Bernstein in meiner Goldschmiede gefasst und den fertigen Anhänger noch ein weiteres Mal vorsichtig poliert.

Stein wird jetzt gefasst
Stein wird jetzt gefasst
Und siehe da, der Anhänger war fertig und die Kundin konnte ihn freudig entgegen nehmen.Das Bodenblech habe ich dann zunächst abgesägt.

Aus Altgold wird Bandring mit Brillant

Bandring aus Altgold

Ein schlichter Bandring aus dem alten Gold einer Kundin.
Eine Kundin hatte mehrere Ringe, die sie nicht mehr tragen wollte. Diese Ringe dienten als Altgold für eine Neuanfertigung. Sie
wünschte sich einen soliden  breiten Ring aus meiner Goldschmiede und hatte genaue Vorstellungen, die sie mir durch ein mitgebrachtes Foto aus einem Prospekt oder Katalog verdeutlichen konnte.
Bandring mit Brillant von 0,14 ct
Bandring 585/- mit Brillant 0,14 ct
Der Ring sollte 10 mm breit werden. Ich habe die Proportionen der Vorlage auf diese Breite übertragen. Somit war auch klar, wie groß der Brillant, der eingearbeitet werden sollte, sein muss, damit er optisch harmonisiert und technisch fassbar ist. Diesen Brillant habe ich in sehr guter Qualität bestellt und mit der Arbeit begonnen.
Die Kundin hat einen sehr hochwertigen neuen Ring, Bandring, bekommen, den sie dadurch, dass sie das Altgold hatte auch bei weitem nicht so teuer bezahlen musste. Sie brauchte ausschließlich den Brillanten und den Arbeitsaufwand zahlen und hatten letztlich einen Ring , der – hätte sie kein Altgold gehabt – um ca. 820,00€ günstiger war als ohne Altgold.

Und vor allem hat sie einen Ring, an dem sie sich über Jahre erfreuen kann.

English

Made of old gold – Band ring with diamond

A customer had multiple rings that no longer wanted to wear them. These rings were used as scrap gold for a new production. She wanted a solid wide ring of my goldsmiths and had very specific ideas that she could show me by a photo from a brochure or catalog.

The ring should be 10 mm wide. I transferred the proportions of the original on this width. Thus it was also clear how big the diamond, which should be incorporated, must be so that it is optically harmonized and technically is tangible. I ordered this diamond in very good quality and started to work.

The customer now get a very high quality new ring. If she had not the old gold esh had to pay far more expensive. She need only to pay the diamond and the amount of work and eventually had a ring – they would have had no scrap gold – by about € 820.00 was better than without old gold.
And above all, she has a ring to which they can enjoy for years.