Schlagwort-Archive: Altgold

Siegelring aus Gold mit Heliotrop

 Siegelring mit graviertem Heliotrop

Bei diesem Siegelring handelt es sich um eine Auftragsarbeit, die schon lange zurückliegt.

Ich habe einen vorhandenen Ring der Kundin exakt nachgebaut. Nur der eingesetzte Edelstein bei dem Muster-Ring war ein anderer. In diesem Ring ist ein Heliotrop (Blutjaspis) verarbeitet worden.

Ich habe dazu zunächst den Muster-Ring einem Edelstein-Graveur überlassen, damit

Siegelring mit graviertem Heliotrop
Siegelring mit graviertem Heliotrop

erdie genauen Maße von dem Jaspis hat und vor allem eine genaue Vorlage für die Gravur. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie genau ein derartiges Wappen in einen Edelstein eingraviert wird. Die Arbeit wurde zu meiner Zufriedenheit und vor allem zur vollen Zufriedenheit der Kundin vom Graveur ausgeführt. Der erste wesentliche Schritt für die Anfertigung dieses Ringes war somit getan.

Nach Erhalt des gravierten Stein begann die Arbeit an meinem Werktisch

Alles Weitere wurde von mir in meiner Goldschmiede vollzogen. Da der neue Ring eine anderer Größe bekommen sollte als die Vorlage, diese war wesentlich kleiner, musste ich erst einmal die Höhe der Fassung in etwa bestimmen. Durch die Krümmung des Ringes wird die Höhe der Fassung immer mitbestimmt. Diese Fassung habe ich verbödet. Das heißt, dass sie unten einen geschlossenen Boden bekam.

Jetzt folgte die Bearbeitung der kräftigen Ringschiene, die sich nach unten verjüngen sollte. Ich habe zunächst einen komplett geschlossenen Ring gefertigt, bei dem ich alle endgültigen Masse berücksichtigt habe. Aus diesem Ring ist schließlich ein Stück herausgenommen worden, welches in etwa der Breite der Fassung entspricht. Hier wurde die Fassung anschließend genau eingepasst.

Werbung

Eine Politur der Oberfläche des Ringes kam nicht in Frage. Vielmehr war es der Kundenwunsch, dass die Oberfläche gebürstet bzw. fein satiniert sein sollte.

Das Schöne an diesem massiven Siegelring ist, dass der Ringkopf sehr flach gehalten ist und somit dezent am Finger aufliegt. Dadurch unterscheidet sich dieser Ring sehr von den eher gewöhnlichen Siegelringen, wie sie oft von der Schmuckindustrie angeboten werden. Man sieht, dass dieser Ring aus einer Goldschmiede stammt und in Handarbeit entstanden ist.

Ring aus altem Gold mit Opal

Ring aus altem Gold mit Opal

Ein neuer Ring aus altem Gold mit Opal sollte entstehen.

Ring aus altem Gold mit Opal
Anfertigung Ring mit Opal – Ausgangsmaterial
Diesen Ring habe ich aus altem Gold einer Kundin in meiner Goldschmiede gefertigt. Das Gold in Form eines alten Ringes war ebenso vorhanden, wie der Opal mit einer Größe von 6*10 mm, den ich hier verarbeitet habe. Es handelt sich um einen Schwarzopal, den ein Verwandter in Australien selbst geschliffen hat. Lange Zeit lag dieser Edelstein bei der Kundin in einer Schatulle. Nun sollte er endlich zu einem Schmuckstück verarbeitet werden.

 

Im Gespräch machte ich den Vorschlag, einen schlichten Ring zu fertigen, damit der Opal möglichst gut zur Geltung kommen kann. Auch der Vorschlag, dass der Opal nicht mittig auf der Ringschiene gefasst wird, gefiel der Kundin. So gearbeitet besteht nun die Möglichkeit, den Ring auch als Vorsteckring vor dem Trauring tragen zu können. Die Kundin war schnell einverstanden mit meiner Idee.

 

Opalring 585 Handarbeit
Opalring 585 Handarbeit

Zunächst musste der alte Ring eingeschmolzen werden. Ich bin davon ausgegangen, dass kein zusätzliches Gold aus meiner Goldschmiede nötig sei. Somit hat das Gold der Kundin im nach hinein auch ausgereicht um diesen 4 mm breiten Ring aus 585/- Gelbgold mit einem wirklich schönen Opal herstellen zu können.

Werbung

Die Kundin wird sich hoffentlich lange an dieser Handarbeit erfreuen. Sie hat nun einen solide gefertigten Ring und musste, da das Material ja ihr Eigentum war, nur den Arbeitsaufwand bezahlen.

Ein Schmuckstück entsteht

Ein Schmuckstück entsteht – Aus einem Armband wird ein schlichter Kettenanhänger

Ein Schmuckstück entsteht in vielen einzelnen Schritten. Nachdem

Ein Schmuckstück entsteht -Armband zum Einschmelzen
Ein Schmuckstück entsteht -Armband zum Einschmelzen

ich vor längerer Zeit ein Video veröffentlicht habe, auf dem zu sehen war, wie ein Armband als Altgold eingeschmolzen wurde, ist hier nun die Entstehung des neuen Schmuckstücks, welches ich auf Kundenwunsch gefertigt habe, zu sehen.

Zunächst noch einmal das ursprüngliche Armband, wie es mir es die Kundin anvertraute. Der Kundin gefiel ein Anhänger, den ich  vor

Ein Schmuckstück entsteht - Bernsteinarmband als Rohstoff
Bernsteinarmband als Rohstoff

längerer Zeit in meiner Goldschmiede gefertigt hatte. Die Vorlage, nach der ich den neuen Kettenanhänger fertige sollte ist hier zusehen. Ich hatte ihn in Silber für mein Lager angefertigt. Dieser Anhänger sollte es nun werden,

Zunächst habe ich aus dem Armband die Bernsteine entfernt, damit ich nur noch das Gold zum Schmelzen hatte und als Rohstoff

Ein Schmuckstück entsteht - Material im Schmelztiegel
Material im Schmelztiegel

wiederverwenden konnte. Ein Beitrag zur Nachhaltigkeit, wie ihn die Goldschmiede schon  seit Ewigkeiten leisten. Ein Faktor, der natürlich auch nicht außer Acht gelassen werden darf, ist der sehr hohe Goldpreis, der sich bei einer Anfertigung aus Altgold natürlich nicht oder so gut wie gar nicht auswirkt. Wenn  aufwendige mechanische Elemente benötigt werden ist

Blech-Rohling nach dem Schmelzen
Blech-Rohling nach dem Schmelzen

doch eine Neuanschaffung dieser Teile oft notwendig und günstiger.

Der nun folgende Arbeitsschritt war das Einschmelzen, wie es im Video zu sehen ist.
Ich habe ein Platte aus dem Altgold geschmolzen, die mit Hilfe einer Walze zu einem Goldblech in der erforderlichen Stärke umgeformt wurde. Bleche und auch Drähte sind in der Regel die Ausgangsformen für die Anfertigung der meisten Schmuckstücke.
Werbung

Nach dem Schmelzen

Das Blech diente als Boden für den neuen Anhänger. Ich habe den Bernstein so positioniert, dass ich möglichst viel Material zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung hatte.

Werbung
Goldblech als Rückseite
Goldblech als Rückseite

Das noch vorhandene Reststück des Blechs habe ich noch flacher gewalzt um entsprechendes Material für das Rohr für eine Kautschukkette und die Fassung für den Bernstein zu haben. Diese weiteren Elemente für den Anhänger waren der nächste Arbeitsschritte. Schließlich mussten die einzelnen Elemente zusammengefügt und miteinander verlötet werden. Nachdem der

Werbung

Einzelteile zum Montieren
Einzelteile zum Montieren

Bernstein eingepasst wurde, und alles fest miteinander verbunden war, habe ich den fast fertigen Anhänger zunächst poliert, um zu vermeiden, dass der Bernstein bei der Endpolitur zu sehr beansprucht wird. Schließlich habe ich den Bernstein in meiner Goldschmiede gefasst und den fertigen Anhänger noch ein weiteres Mal vorsichtig poliert.

"Ein

Und siehe da, der Anhänger war fertig und die Kundin konnte ihn freudig entgegen nehmen. Das Bodenblech habe ich dann zunächst abgesägt.