Schlagwort-Archive: Eheringe

Trauringe aus Weissgold mit Brillant

Trauringe aus Weissgold

Diese Trauringe zeichnen sich durch eine spezielle Oberfläche aus. Diese Art der Oberflächengestaltung wird als eismatt bezeichnet. Wenn man genau hinsieht, ähnelt die Oberfläche einer durch Schlittschuhe zerkratzten Eisbahn.

Die Ringe sind sehr kräftig. Sie lassen sich aber selbstverständlich auch wesentlich zarter

Trauringe aus Weissgold mit Brillant
Trauringe aus Weissgold

in meiner Goldschmiede herstellen. Diese Trauringe aus Weissgold sind die Ringe 6 mm breit und haben eine Stärke (von innen nach aussen) von 2,5 mm. Sie bestehen aus Weissgold, was in diesem Fall von dem Paar gewünscht war. Aber auch hier lassen sich andere Materialien verarbeiten, damit die Ringe Gelb- oder auch Rotgold werden.

Ich verwende für Trauringe aus Weissgold, wie auch  grundsätzlich, wenn ich mit Weissgold arbeite, aussschließlich Palladium-Weissgold. Im Unterschied zu nickel-haltigem Weissgold besteht bei diesem Material keine Gefahr, dass es zu einer Allergie kommen kann. Viele wissen wahrscheinlich nicht, dass  Weissgold sowohl mit Nickel, als auch mit Palladium legiert werden kann, damit aus der gelben Farbe vom Gold ein weisses Material entsteht.

Der Damenring ist zusätzlich mit einem Brillanten besetzt, der 0,10 ct wiegt, und somit einen Durchmesser von 3 mm besitzt. Der Damen-Ring kann aber auch ohne Edelstein sein, oder mit einem harten farbigen Edelstein besetzt werden. Ich berate Sie gern.

Trauringe aus Altgold

Trauringe aus Altgold mit Brillant

Diese Trauringe aus Altgold sind aus dem alten Gelbgold der Kunden entstanden. Es handelt sich dabei in erster Linie um nicht mehr getragene alte Trauringe aus der Familie, die ich in meiner Goldschmiede eingeschmolzen habe, um daraus ganz neue Trauringe genau nach der Vorstellung der Kunden zu fertigen. Die alten Familienstücke waren zum Teil sehr dünn oder einfach nicht nach dem Geschmack der Kunden. Es sollten also, wie ja eigentlich üblich neue Trauringe her.

Somit habe ich anhand von vorhandenen Musterringen Empfehlungen gegeben und die

Trauringe aus Altgold mit Brillant
Trauringe aus Altgold mit Brillant

Kunden über verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ihrer Trauringe aus Altgold informiert. Es war von Beginn an klar, dass in den Damenring ein Brillant eingearbeitet werden sollte. Auch sollten die Ringe eher schlicht und poliert sein. Es ging also letztlich nur um das Profil, d.h. den Querschnitt, der Ringe.

Hier habe ich bombierte Ringe empfohlen. Das sind Ringe, bei denen die Innenseite gewölbt ist. Diese Wölbung erhöht den Tragekomfort. Auch bei geschwollenen Fingern, durch hohe Temperaturen im Sommer oder, wenn man viel gelaufen ist, lässt sich der Ring recht gut vom Finger nehmen, wenn es nötig ist. Die meisten Kunden bestätigen mir, dass plombierte Ringe angenehm zu tragen sind. Bei diesen Ringen hat es sich ergeben, dass die Außenwölbung annähernd identisch mit der Innenwölbung ist. Man darf nicht vergessen, dass die Form der Ringe manuell mit
Feilen hergestellt wurde.

 Die Ringe sind unterschiedlich in der Breite

Bei diesem Ring-Paar habe die beiden Ringe nicht die gleiche Breite, was ja auch nicht erforderlich ist. Der Damenring ist 0,5 mm breiter als der Herrenring, damit der Brillant mit einem Durchmesser von 3 mm gut gefasst werden konnte. Auch wenn die Männerhand sehr kräftig ist, kann es optisch besser aussehen, wenn der Herrenring breiter ist als der Damenring.
 
Die Kosten für die Trauringe haben sich durch die Verarbeitung von altem Gold für die Kunden fast halbiert, verglichen mit neuen Trauringen aus Industrieproduktion, die ich hätte bestellen können.
Gerade bei dem zur Zeit sehr hohem Goldpreis lohnt es sich immer, wenn man Altgold verarbeiten lässt. Auch der ideelle Wert kann gerade bei Trauringen von Bedeutung sein. Diese Trauringe whabe ich ja aus den Trauringen der verstorbenen Großeltern gefertigt.

Freundschaftsringe aus Silber

Freundschaftsringe aus Silber

Diese ganz individuellen Freundschaftsringe aus Silber wurden aus einem Gespräch heraus in meiner Goldschmiede mit den Kunden entwickelt. Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um Ringe handeln sollte, die zum Teil mit Hammerschlag versehen werden sollen.

 

Auch war auf Grund der unterschiedlichen Handgrößen klar, dass

Freundschaftsringe aus Silber
Freundschaftsringe aus Silber

die Ringe unterschiedliche Breiten bekommen sollen. Der Herrenring wurden 7 mm breit und der Damenring bekam eine Breite von 5 mm.


Da der Herrenring von einem Handwerker (Malermeister) getragen wird, sollten die Ringe keine Steine oder grobe Verzierungen erhalten. Dennoch sollten die Ringe eine individuelle Note bekommen und nicht nur eine Oberfläche aus Hammerschlag bekommen.


Gemeinsam haben wir das zu sehende Ergebnis entwickelt, bei dem eine weich geformte, runde Stufe in die Ringe eingearbeitet wurde. Somit war es dann auch möglich die Ringe mit zwei unterschiedlichen Oberflächenstrukturen so zu bearbeiten, dass dieser Unterschied recht lange erhalten bleiben kann, ohne dass sich die Oberflächen durchs Tragen und somit Verkratzen angleichen.

Kurze Zeit später habe ich auch noch einen passenden  Kettenanhänger dazu angefertigt. Er war als Geschenk gedacht.