Schlagwort-Archive: Gold

Klimpernde Trauringe- Jingling wedding rings

Trauringe sollten etwas Besonderes sein – klimpernde Trauringe

Dieses etwas anderen Trauring – Paar basiert auf einer Idee, die ich schon zuvor für einen Schmuckring umgesetzt habe.  Eigentlich handelt es sich um zwei eigenständige Ringe, die ich zu einem Ring kombiniert habe. In diesem Fall ist der Ring, der direkt am Finger liegt aus Weissgold in 585/- Legierung gefertigt.
Werbung
Rollringe als Trauring, klimpernde Trauringe
Rollringe als klimpernde Trauringe
Dadurch, dass er konvex geformt ist, bildet sich eine breite Führung, auf der sich  der äussere Ring ( hier in Gelbgold) frei drehen lässt. Der äussere Ring hat so viel Freiraum, dass er beim Schütteln des Ringes ein klimmperndes Geräusch von sich gibt. Lösen kann sich der gelbgoldene Ring natürlich nicht, da sein Innendurchmesser etwas kleiner ist als der  Aussendurchmesser der Kanten des weissgoldenen Ringes. Als Zugabe für den Damenring  ist noch ein kleiner Brillant gefasst. Die Kunden hatten mir im Nachhinein gesagt, dass es Spass macht mit dem Ring am Finger zu spielen. Einen ähnlichen Ring in Silber.
 
Werbung

English text

 
These rings are based on a slightly different idea, which I have already been implemented for a jewelry ring. Actually there are two separate rings, which I have combined to form a ring. In this case, the ring, which lies directly on the finger of white gold in 585 / is – alloy.
The fact that he has a convex shape, it forms a broad guide, which can be on the outer ring (here in yellow gold) to rotate freely. The outer ring has so much space that you shake the ring he is a jingling noise. Can solve the yellow gold ring will not work because its internal diameter is slightly smaller than the outside diameter of the edges of the white gold ring. As a bonus for the ladies diamond ring is still a little caught. The customers had told me afterwards that it’s fun to play with the ring on his finger.
 If you like these rings contact me far an offer by e-mail , please. A similary ring of silver in another posting
Wenn euch diese Seite gefällt, dann würde ich mich freuen, wenn ihr “Goldschmiede Plaar” bei Facebook beitretet

Preisentwicklung von Gold auf Höchststand

Für mich als Goldschmied wird die Preisentwicklung von Gold zu einem echten Problem. Rohstoffe die sich im Preis extrem nach oben entwickeln weiter zu verarbeiten und dann auch weiter verkaufen zu wollen ist nicht einfach. Deshalb tendiere ich dazu vermehrt neuen Schmuck in Silber zu fertigen. Meine Produkte sollen und müssen ja auch erschwinglich  bleiben.
 
 
http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/:inflationsangst-goldpreis-erreicht-neuen-rekord/50192431.html

Stempeln von Gold und Silber

Das Stempelgesetz – Stempeln von Gold und Silber

Das Stempeln von Gold und Silber ist in Deutschland gesetzlich geregelt.

In Deutschland besteht keine Pflicht, aus edelmetallhaltigen Legierungen hergestellte Schmuckwaren und Geräte mit einem den Feingehalt angebenden Stempel zu versehen. Wird dagegen freiwillig gestempelt, so gilt das

Gesetz über den Feingehalt von Gold- und Silberwaren.

Dieses Gesetz geht bereits auf das Jahr 1884 zurück und wurde bis 2001 mehrfach geändert.
Schmuck und Gerät dürfen in jedem Feingehalt hergestellt und gehandelt werden, sofern sie nicht gestempelt werden.
Das Gesetz besagt, dass man in Deutschland den Feingehalt von Gold- und Silberwaren in Tausendteilen angeben muss.
Die Fehlergrenze darf zehn Tausendteile nicht überschreiten, wenn der Gegenstand im Ganzen eingeschmolzen wird.
Aus dem Ausland eingeführte Gold- und Silberwaren dürfen nur dann angeboten werden, wenn sie zusätzlich mit einer diesem Gesetz entsprechenden Stempelung versehen werden.
Für die Richtigkeit des angegebenen Feingehalts haftet der Verkäufer der Ware.
Werbung
Lediglich bei versilberten Bestecken und anderem Tafelgerät, die mit einem die Niederschlagsmenge des Feinsilbers angegebenen Zahlenstempel versehen werden, muss das eingeschmolzene Material nicht den Tausendteilen entsprechen. Vielmehr besagt ein 80er oder 90er Stempel bei Besteck, dass auf eine Warenoberfläche von 24dm² 80 bzw. 90 g Silber aufgetragen wurden. Dies entspricht in etwa 12 Gabeln und 12 Löffel.
Stempeln von Gold und Silber
Buchtipp
Die Stempelung von Platin ist nicht gesetzlich geregelt. Nach internationaler Absprache werden Platinlegierungen mit einem Mindestfeingehalt von 960/000 mit einem „Pt“ gestempelt.
Für die Stempelung von Doublé (unechter Schmuck mit meist aufgewalztem Goldblech) gelten besondere Regelungen, die ich hier aber vernachlässige.
Änderungen bei der Regelung vom Stempeln von Gold und Silber  wurden per Gesetz in folgenden Jahren vollzogen.
24.3.1934 (BGBl. S. 240)
24.5.1968 (BGBl. S. 528)
2.3.1974 (BGBl. S. 590)
12.3.1976 (BGBl. S. 513)
und 10.11.2001 (BGBl. S. 2992, 2997).

Fazit:

Was viele erstaunen mag ist die Tatsache, des es keine gesetzliche Grundlage gibt, die vorschreibt, dass ein Schmuckstück gestempelt sein muss. Es ist aber zwingend erforderlich, dass, wenn man Schmuck stempelt, die Stempelung dem entsprechenden Feingehalt entspricht.