Schlagwort-Archive: Goldpreis

US-Investor Soros verkauft seine Goldvorräte

Soros verkauft seine Goldvorräte

Dies war bei Spiegelonline zu lesen:

Hat der Goldpreis seine Hochzeiten hinter sich? Wenn es nach George Soros geht, offenbar schon. Der legendäre US-Starinvestor hat in den vergangenen Monaten Goldbestände im Wert von 800 Millionen Euro verkauft. Spekulanten ziehen nun nach.

New York/Boston – George Soros hatte bei seinen Finanzdeals schon sehr oft einen guten Riecher – und

US-Investor Soros verkauft seine Goldvorräte weiterlesen

Edelmetall knackt Höchstmarke

dpa
 Der schwache Dollar macht wahr, was lange als unmöglich galt. Der Silberpreis hat seinen 31 Jahre alten Rekordstand übertroffen. Damals trieben zwei Spekulanten der Preis in die Höhe, heute sind es eine Handvoll Faktoren weltweit. In der Nacht zum gestrigen Freitag war es soweit: Mit 49,51 US-Dollar übersprang der Preis für eine Feinunze (rund 31 Gramm) am Londoner
Spotmarkt die magische Marke von 1980: Damals notierte die Feinunze ihren spekulatioinsgetriebenen Höchststand von 49,45 Dollar. Hauptgrund waren Hamsterkäufe der US-Brüder Hunt, die damit in die Geschichte eingingen.
Allein in diesem Jahr hat der Silberpreis um fast 20 Dollar oder gut 65 Prozent zugelegt. Als weitaus wichtigsten Grund dafür einen schwachen US-Dollar. Seit vielen Monaten verliert der „Greenback“ zu vielen wichtigen Währungen beständig an wert. So notiert der Euro zum Dollar aktuell so hoch wie zuletzt vor zweieinhalb Jahren – und das trotz der europäischen Schuldenkrise. Zu anderen Währungen sind die Verluste des Dollars sogar noch größer. Die Dollar-Schwäche führt dazu, dass die Silber-Nachfrage aus vielen Ländern einen starken Schub erhält: Die Anleger kehren dem Dollar zusehends den Rücken und investieren lieber in Silber.
Die Gründe für den Dollar liegen auf der Hand: Experten nennen die lasche US-Geldpolitik, die allenfalls mittelprächtige US-Konjunktur und die angeschlagenen Staatsfinanzen der USA als Hauptgründe. Einen starken Schub hatte der Silberpreis zuletzt von der amerikanischen Geldpolitik erhalten: Im Gegensatz zu vielen anderen Zentralbanken lässt die US-Notenbank Fed derzeit überhaupt keine Neigung erkennen, auf die geldpolitische Bremse zu treten.
 

Gold und Silber – Kursverlauf der letzten 12 Monate

Kursverlauf nur noch in eine Richtung?

Für Anleger sieht das prima aus, aber ich halte die Entwicklung für bedenklich. Für mich wird der zu meiner Arbeit benötigte Rohstoff immer teurer und andererseits spiegeln die Entwicklungen in meinen Augen die Ängste vor einer Geldentwertung im Euroraum, aber auch beim Dollar wider.
In der Zeit vom Ende des Jahres 2000 bis zum Ende 2004 lag der Kurs noch recht stabil mit kleineren Schwankungen bei einem Durchschnitt von 10,93 €/g.   Im vergangenen Jahr lag der Schnitt bei 31,09 €/g.
Beim Silber hat sich der Kurs in den letzten  fünf Jahren und im Besonderen in diesem Jahr noch deutlich rasanter entwickelt.
Kursverlauf Silber 12/09-12/10
Silberpreis 12/09-12/10
 Kursverlauf Gold 12/09-12/10
Gold 12/09-12/10
mehr dazu auch hier   :http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/:inflationsangst-goldpreis-erreicht-neuen-rekord/50192431.html