Schlagwort-Archive: Heliotrop

Siegelring aus Gold mit Heliotrop

 Siegelring mit graviertem Heliotrop

Bei diesem Siegelring handelt es sich um eine Auftragsarbeit, die schon lange zurückliegt.

Ich habe einen vorhandenen Ring der Kundin exakt nachgebaut. Nur der eingesetzte Edelstein bei dem Muster-Ring war ein anderer. In diesem Ring ist ein Heliotrop (Blutjaspis) verarbeitet worden.

Ich habe dazu zunächst den Muster-Ring einem Edelstein-Graveur überlassen, damit

Siegelring mit graviertem Heliotrop
Siegelring mit graviertem Heliotrop

erdie genauen Maße von dem Jaspis hat und vor allem eine genaue Vorlage für die Gravur. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie genau ein derartiges Wappen in einen Edelstein eingraviert wird. Die Arbeit wurde zu meiner Zufriedenheit und vor allem zur vollen Zufriedenheit der Kundin vom Graveur ausgeführt. Der erste wesentliche Schritt für die Anfertigung dieses Ringes war somit getan.

Nach Erhalt des gravierten Stein begann die Arbeit an meinem Werktisch

Alles Weitere wurde von mir in meiner Goldschmiede vollzogen. Da der neue Ring eine anderer Größe bekommen sollte als die Vorlage, diese war wesentlich kleiner, musste ich erst einmal die Höhe der Fassung in etwa bestimmen. Durch die Krümmung des Ringes wird die Höhe der Fassung immer mitbestimmt. Diese Fassung habe ich verbödet. Das heißt, dass sie unten einen geschlossenen Boden bekam.

Jetzt folgte die Bearbeitung der kräftigen Ringschiene, die sich nach unten verjüngen sollte. Ich habe zunächst einen komplett geschlossenen Ring gefertigt, bei dem ich alle endgültigen Masse berücksichtigt habe. Aus diesem Ring ist schließlich ein Stück herausgenommen worden, welches in etwa der Breite der Fassung entspricht. Hier wurde die Fassung anschließend genau eingepasst.

Werbung

Eine Politur der Oberfläche des Ringes kam nicht in Frage. Vielmehr war es der Kundenwunsch, dass die Oberfläche gebürstet bzw. fein satiniert sein sollte.

Das Schöne an diesem massiven Siegelring ist, dass der Ringkopf sehr flach gehalten ist und somit dezent am Finger aufliegt. Dadurch unterscheidet sich dieser Ring sehr von den eher gewöhnlichen Siegelringen, wie sie oft von der Schmuckindustrie angeboten werden. Man sieht, dass dieser Ring aus einer Goldschmiede stammt und in Handarbeit entstanden ist.

Edelstein der Quarzgruppe – Heliotrop

Der Heliotrop wird auch als Blutjaspis bezeichnet

Heliotrop ist in weiterer Edelstein aus der Gruppe der Quarze, der weniger bekannt ist. Dieser Edelstein wird meistens als sogenannter Lagenstein für Herren- oder Siegelringe in einer Goldschmiede verarbeitet.

Die Bezeichnung Heliotrop kommt aus dem griechischen und

Heliotrop oder Blutjaspis
Heliotrop oder Blutjaspis (Quarz)

bedeutet Sonnenwender, was heute nicht mehr nachvollziehbar ist.

Es handelt sich um eine undurchsichtige Varietät des Chalcedons in einer dunkelgrünen Farbe mit roten Punkten. Die roten Punkte bestehen aus Eisenoxid. Die grüne Farbe entsteht durch eingelagerte Hornblendennadeln. Die Farbe ist nicht immer lichtbeständig.

Bedeutende Lagerstätten befinden sich  in Indien. Weitere sind in Australien, Brasilien, China und USA. Neben der Verwendung als Lagen oder Tafelstein wird der H. oder Blutjaspis  auch  für kunstgewerbliche Gegenstände verarbeitet.
Im Edel- und Schmucksteinhandel ist er oft unter der Bezeichnung Blutjaspis zu finden, obwohl es sich nicht um einen Jaspis handelt. Im Gegensatz zum Jaspis ist die Struktur dieses Edelsteins radial aufgebaut, auch wenn diese durch kugelige Aggregate einen körnigen Aufbau vortäuscht.

Bei der englische Bezeichnung „bloodstone“ ( wörtlich Blutstein) handelt es sich nicht etwa um einen Blutstein, sondern um  einen Heliotrop. Der im Deutschen bekannte Blutstein ist immer nur der Hämatit.

Die Mohshärte des Edelsteins liegt bei 6,5-7.