Schlagwort-Archive: Ohrschmuck

Ohrhänger aus Gold mit Citrin

Ohrhänger aus Gold mit Citrin (585/- Gelb- und Weißgold)

Diese zweifarbigen Ohrhänger aus Gold mit Citrin sind in meiner Goldschmiede in Osnabrück entstanden. Eigentlich tifft die Bezeichnung Steckpendel (Ohrhänger mit einem geraden Stift der durchs Ohr gesteckt wird) eher zu.

Die große dreieckige Fläche besteht aus Gelbgold (585/000). Sie ist leicht mattiert und mittig in der Längsrichtung geknickt, so dass die Form eines Daches entstanden ist. So hat diese Fläche je nach Lichteinfall immer eine hellere und eine dunklere Seite. Das untere Ende dieser Form aus Gelbgold ist 12 mm breit.

Hier ist ein Halbkreis ausgesägt, in den ich eine Zarge aus poliertem

Ohrhänger aus Gold mit Citrin
Ohrhänger aus Gold mit Citrin

Weißgold eingelötet habe. Es handelt sich ebenfalls um eine Legierung aus 585/000 Gold. Das Weißgold ist mit Palladium legiert. In der unteren Hälfte dieser Zarge ist jeweils ein facettierter halbrunder Citrin gefasst, der die Farbe des gelben Goldes wieder aufnimmt.

Diese Ohrhänger sind insgesamt 40 mm lang und als Stecker zu tragen. Es handelt sich selbstverständlich um in Handarbeit entstandene Unikate. Das Design habe ich selbst kreiert, ebenso wie bei allen anderen Schmuckstücken, die ich in meinem Blog bisher vorgestellt habe. Der Beruf des Goldschmieds setzt in meinen Augen schon immer ein großes Maß an Kreativität voraus.

 

Ähnliche Kreativität gibt es heute auch in sehr modernen Bereichen. So habe ich eine Seite der Webdesign Agentur Core Design Studio aus Berlin entdeckt, auf der sehr unterschiedliche, professionelle Webdesigns gestaltet wurden. Ich habe mich auf dieser Seite ein wenig umgesehen und musste feststellen, dass auch hier viel Ideenreichtum gefragt ist.  Die Firma erstellt Webseiten, programmiert Webanwendungen und realisiert Shopsysteme oder Blog-Systeme.

 
Werbung

Ohrstecker mit Tansanit aus 585/- Gelbgold

Ohrstecker mit Tansanit

Diese Ohrstecker mit Tansanit sind in meiner Goldschmiede in Osnabrück entstanden.

Die selten verarbeiteten Edelsteine, die wohl auch eher unbekannt sind, haben eine saphirblaue Farbe mit einem Stich ins Violett.
Wie der Name schon erahnen lässt, stammt dieser Edelstein aus Tansania und man hat ihn erst1967 entdeckt. Man findet diesen Edelstein nur hier in einer einzigen Lagerstätte bei Arusha. Das Gebiet am Fuße des Kilimandscharo, in dem man diese Rarität findet, erstreckt sich auf nur vier Quadratkilometer. Da ist es kein Wunder, dass der Tansanit deutlich seltener ist als ein Diamant.

Laut Tanzanite Foundation wird es vorraussichtlich nur noch etwa 30 Jahre dauern, bis die Mine erschöpft ist und schleifwürdiges Material gefördert wird. Das sorgt natürlich dafür, dass Tansanite immer wertvoller werden. Innerhalb von 6 Jahren hatte sich der Preis verdreifacht und in den Jahren 2007/2008 stieg der Grosshandelspreis um 50 %.

Ohrstecker mit Tansanit
Ohrstecker mit Tansanit

Die in diesen Ohrsteckern (585/- Gelbgold)  verarbeiteten facettierten Tansanite haben die Form einer Raute. Die Größe der Steine beträgt 7,5 mm*5 mm bei einer Höhe von etwa 2,5 mm. Die Ohrstecker haben eine gesamte Größe von 9,5*11 mm.

Weitere Informationen über den Tansanit findet man unter dem Reiter Edelsteine A-Z oder hier.  Bei Interesse oder weiteren Infos an diesen Ohrsteckern bitte eine E-mail an: info(at)goldschmiede-Plaar.de  oder in meinem Shop nachschauen.
Werbung

Ohrschmuck aus Silberbesteck

Ohrschmuck aus Silberbesteck

Dieser Ohrschmuck aus Silberbesteck war ganz ohne Lötung herzustellen. Entscheidend war eine gleichmäßige Form und die Tatsache, dass ich zwei gleiche Besteckteile von meiner Kundin bekommen habe.

Wie ich schon vor längerer Zeit einmal geschrieben habe, gibt es bei

Ohrschmuck aus Silberbesteck
Ohrschmuck aus Silberbesteck

vielen in der Schublade noch Silberbesteck, das entweder gar nicht mehr benutzt wird oder aber nur zu besonderen Anlässen, wie jetzt beim bevorstehenden Weihnachtsfest, aus der Schublade geholt wird. Doch bevor es dann benutzt werden kann, muss es erst einmal auf´s Neue geputzt und gereinigt werden, weil es stark angelaufen (oxidiert) ist.  Immer wieder, wenn man das besondere Besteck benutzen möchte, das gleiche Spiel. Eine aufwendige Polierarbeit ist notwendig! Dann wird das Besteck vielleicht dreimal benutzt und anschließend wieder in der Schublade verstaut, bis sich der Vorgang in einem Jahr wiederholt.

 

Immer wieder ein kleines Ärgernis. Das Besteck verkaufen ist eine eher schlechte Lösung, auch wenn Edelmetalle – einschließlich Silber – stark im Preis gestiegen sind. Der Neupreis wird bei weitem nicht erzielt!
Werbung

Ohrschmuck aus Silberbesteck in Form von schlichten Hängern

Warum also nicht individuellen Schmuck aus diesem Besteck anfertigen lassen. So wie bei diesen schlichten Ohrhängern, die aus dem Stiel eines Teelöffels (800/- er Silber) in meiner Goldschmiede in Osnabrück entstanden sind. Durch das vorhandene Monogramm haben sie sogar eine wirklich persönliche Note.