Was ist eigentlich ein Edelstein

Es gibt keine allgemein gültige Definition für den Begriff Edelstein.

Die meisten Edelsteine sind Mineralien (z.B. Diamant), seltener Mineralaggregate (z.B. Lapislazuli) oder Gesteine (z.B. Onyx-Marmor). Einige Edelsteine sind organische Bildungen (z.B. Bernstein), andere wiederum synthetisch entstanden.

Es gibt auch keine klare Abgrenzung gegenüber Kohle, Knochen, Glas oder Metall. Produkte dieser Gruppen werden durchaus als Edel- und Schmuckstein verwendet. Als Beispiel seien Gagat (Bitumöse Kohle) Elfenbein ( wie auch Zähne anderer Großtiere), Moldavit (glasiges Folgeprodukt eines Meteoriteneinschlags) oder Goldnugget genannt.
Selbst Fossilien dienen gelegentlich als Schmuck. All den genannten Materialien ist aber eines gemeinsam: das Besondere, das Schöne. Bei einigen Steinen ist es die Farbe, das Farbenspiel oder der Glanz, was sie gegenüber vielen Steinen hervorhebt, bei anderen ist es die große Härte oder ein interessanter Einschluss, was das Besondere ausmacht. Gewiss spielt auch die Seltenheit eine Rolle bei der Einstufung als Edelstein.
verschiedene Edelsteine

Polierte Edelsteine

Weil die geschätzten Eigenschaften der Edelsteine gewöhnlich erst durch Schleifen und Polieren richtig zur Wirkung kommen, sind wirkliche Edelsteine auch stets geschliffene Edelsteine. Schleifen und Polieren bedeuten Veredelung einer sonst unscheinbaren Rohware.

Es gibt einige hundert selbständige Edelsteinarten. Die Zahl der Varietäten ist etwa doppelt so hoch. Immer wieder werden neue entdeckt oder bei sonst bekannten Mineralien Varietäten mit Edelsteinqualität gefunden.

Zum Tragen eignen sich vor allem härtere Steine. Die weniger harten wandern vorzugsweise in die Sammlungen von Spezialisten und Hobbyschleifern.
(aus: Edelsteine und Schmucksteine von Walter Schumann)

Es ist also nicht so einfach, den Begriff einer genauen Definition zu unterwerfen.

Die Internationale Vereinigung Schmuck, Silberwaren, Diamanten, Perlen und Steine, kurz CIBJO, definiert unter Punkt 5.27 im Gemstone Book von 2013  auf Seite 20 den Begriff Edelstein folgendermaßen:

5.27 Gemstones

natural inorganic materials, with the exceptions of metals, used in jewellery or objetsd’art (5.39). For the purposes of this standard all clauses and examples referring to gemstones apply also to precious stones and ornamental stones.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>