Schlagwort-Archive: Ohrstecker

Ohrstecker mit Tansanit aus 585/- Gelbgold

Ohrstecker mit Tansanit

Diese Ohrstecker mit Tansanit sind in meiner Goldschmiede in Osnabrück entstanden.

Die selten verarbeiteten Edelsteine, die wohl auch eher unbekannt sind, haben eine saphirblaue Farbe mit einem Stich ins Violett.
Wie der Name schon erahnen lässt, stammt dieser Edelstein aus Tansania und man hat ihn erst1967 entdeckt. Man findet diesen Edelstein nur hier in einer einzigen Lagerstätte bei Arusha. Das Gebiet am Fuße des Kilimandscharo, in dem man diese Rarität findet, erstreckt sich auf nur vier Quadratkilometer. Da ist es kein Wunder, dass der Tansanit deutlich seltener ist als ein Diamant.

Laut Tanzanite Foundation wird es vorraussichtlich nur noch etwa 30 Jahre dauern, bis die Mine erschöpft ist und schleifwürdiges Material gefördert wird. Das sorgt natürlich dafür, dass Tansanite immer wertvoller werden. Innerhalb von 6 Jahren hatte sich der Preis verdreifacht und in den Jahren 2007/2008 stieg der Grosshandelspreis um 50 %.

Ohrstecker mit Tansanit
Ohrstecker mit Tansanit

Die in diesen Ohrsteckern (585/- Gelbgold)  verarbeiteten facettierten Tansanite haben die Form einer Raute. Die Größe der Steine beträgt 7,5 mm*5 mm bei einer Höhe von etwa 2,5 mm. Die Ohrstecker haben eine gesamte Größe von 9,5*11 mm.

Weitere Informationen über den Tansanit findet man unter dem Reiter Edelsteine A-Z oder hier.  Bei Interesse oder weiteren Infos an diesen Ohrsteckern bitte eine E-mail an: info(at)goldschmiede-Plaar.de  oder in meinem Shop nachschauen.
Werbung

Ginkgo-Blatt als Anhänger und Ohrstecker

Ginkgo-Blatt als Anhänger und Ohrstecker

Das Blatt des Ginkgobaums ist nach  wie vor ein sehr beliebtes Symbol im Schmuckbereich. Hier geht es um ein Ginkgo-Blatt als Anhänger und auch als ein Paar Ohrstecker.

Ginkgo-Blatt als Anhänger
Ginkgo-Blatt als Anhänger

Daher wird jede Schmuckart, egal ob Anhänger, Ring, Ohrschmuck oder anderes auch seitens des industriell gefertigten Schmucks bedient. Da es sich aber bei den industriell gefertigten Schmuckstücken in der Regel um gegossene Vervielfältigungen handelt, fehlt diesen Naturnachbildungen meiner Meinung nach ein wenig die Individualität. 

Es kommt immer wieder mal vor, dass ich Schmuck in Form von Ginkgo- Blättern in meiner Goldschmiede anfertige. Dies geschieht entweder im Kundenauftrag oder aber ich fertige  ihn für mein Lager an.

In meiner Goldschmiede wird jedes Blatt von Hand gefertigt. Somit

Ginkgo-Blatt Stecker Silber
Ginkgo-Blatt Stecker Silber

ist auch jedes Ginkgo-Blatt als Anhänger individuell und kein Kettenanhänger oder Ohrstecker gleicht einem Anderen. Es gibt, wie bei allen Schmuckstücken, auch beim Schmuckstück in „Ginkgoform“ immer die Möglichkeit nach Absprache ein neues Schmuckstück ganz nach den Vorstellungen eines Kunden herzustellen.

Warum ist dieses Blatt eigentlich als Schmuck so beliebt?

Der Ginkgo-Baum ist ein Baum mit fächerförmigen Blättern und kätzchenförmigen männlichen Blüten. Ursprünglich aus dem ostasiatischen Raum stammend findet man den Ginkgo-Baum heute auch in Europa. Das Ginkgo-Blatt ist feingliedrig ausgebildet und in der Mitte leicht gespalten. So stehen zwei Hälften gegenüber, die scheinbar gleich sind, sich aber dennoch individuell unterscheiden.
Der Ginkgo-Baum ist die älteste noch existierende Baumpflanze die wir kennen. Er ist extrem widerstandsfähig gegen Feuer, Sturm und andere Umweltereignisse. Sein Blatt ist ein Symbol für Schönheit wegen seiner Ebenheit, Liebe und Partnerschaft wegen seiner gegenüberliegenden scheinbar doppelten Hälften, für Intelligenz wegen seiner Ausprägung wie ein zweiteiliges menschliches Gehirn auszusehen und Symbol für ein langes Leben wegen seiner Widerstandsfähigkeit.
Werbung
 Diese Symbolik ist es wohl, die das Ginkgo-Blatt als Schmuck so beliebt macht. Die Beliebtheit ist erstaunlicherweise völlig unabhängig vom Alter.  Also auch immer eine gute Idee, wenn man ein Geschenk benötigt.

Brillant-Ohrstecker 585/- Gold

Brillant-Ohrstecker 585/- Gold

Diese Brillant-Ohrstecker aus 585/- er Gelbgold sind vor lange Zeit zunächst ohne die Brillanten in meiner Goldschmiede hergestellt worden. Mir gefiel die Form an sich sehr gut, aber es fehlte das

Brillant-Ohrstecker Gelbgold 585
Brillant-Ohrstecker Gelbgold 585

gewisse Etwas.
Mir erschien die innere, offene Fläche irgendwie etwas zu groß. Dazu muss man wissen, dass diese Ohrstecker in etwa 20*30 mm groß sind und der Zwischenraum somit also recht großflächig und leer gewesen wäre.

Irgend etwas musste mit der inneren Fläche also geschehen. Erst dachte ich an einen farblichen Kontrast mit Weissgold. Das war aber zu viel des Guten und hätte auch die an sich schöne Form gestört. Etwas Dezentes aber dennoch wirkungsvolles musste her.

 

So entschloss ich mich an der tiefsten Stelle der inneren Tropfenform einen Edelstein einzuarbeiten. Diese Edelsteine waren schließlich die zu sehenden Brillanten mit einem Durchmesser von je 3,0 mm.
Schließlich habe ich noch den äußeren Bereich mattiert.