Schlagwort-Archive: Freundschaftsringe

Freundschaftsringe aus Silber

Freundschaftsringe/Trauringe aus Silber

Diese Freundschaftsringe /Trauringe sind eine Anfertigung, die ich in meiner Goldschmiede in Osnabrück aufgrund eines Kundenwunsches anfertigen durfte. Ich hatte diesen Ring vor langer Zeit als Schmuckring (Herrenring) bereits in meinem Shop vorgestellt.

Dieser Ring diente nun als Vorlage für Trauringe.

Nach wie vor ist es so, dass es mittlerweile recht häufig vorkommt, dass ich Trauringe aus Sterlingsilber (925/000)

Freundschaftsringe mit Muster
Freundschaftsringe mit Muster

in meiner Goldschmiede anfertige. Auch wenn der Preis für Gold innerhalb dieses Jahres spürbar gefallen ist, so hat er immer noch ein recht hohes Niveau und verteuert somit natürlich jeglichen Schmuck aus Gold. Andererseits gibt es ja viele, denen Silber deutlich besser gefällt als Gold.

Bei diesen Ringen ist es aber so, dass sie, wenn sie geschwärzt sein sollen, in Silber gefertigt werden müssen, weil man Goldschmuck (egal ob Gelb- oder Weißgold) grundsätzlich nicht so einfach schwärzen kann. Silber hingegen lässt sich mit einer chemischen Verbindung recht einfach oxidieren. Durch diese Chemikalie wird der natürliche Oxidationsprozess einer Silberlegierung beschleunigt und kann gestalterisch gezielt eingesetzt werden.
 

Diese Ringe wurden geschwärzt, damit die ungewöhnliche Oberflächenstruktur deutlicher zur Geltung kommt.

Ringe mit Muster als Freundschaftsringe geschwärzt
Ringe mit Muster als Freundschaftsringe geschwärzt

Freundschaftsringe aus Silber

Freundschaftsringe aus Silber

Diese ganz individuellen Freundschaftsringe aus Silber wurden aus einem Gespräch heraus in meiner Goldschmiede mit den Kunden entwickelt. Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um Ringe handeln sollte, die zum Teil mit Hammerschlag versehen werden sollen.

 

Auch war auf Grund der unterschiedlichen Handgrößen klar, dass

Freundschaftsringe aus Silber
Freundschaftsringe aus Silber

die Ringe unterschiedliche Breiten bekommen sollen. Der Herrenring wurden 7 mm breit und der Damenring bekam eine Breite von 5 mm.


Da der Herrenring von einem Handwerker (Malermeister) getragen wird, sollten die Ringe keine Steine oder grobe Verzierungen erhalten. Dennoch sollten die Ringe eine individuelle Note bekommen und nicht nur eine Oberfläche aus Hammerschlag bekommen.


Gemeinsam haben wir das zu sehende Ergebnis entwickelt, bei dem eine weich geformte, runde Stufe in die Ringe eingearbeitet wurde. Somit war es dann auch möglich die Ringe mit zwei unterschiedlichen Oberflächenstrukturen so zu bearbeiten, dass dieser Unterschied recht lange erhalten bleiben kann, ohne dass sich die Oberflächen durchs Tragen und somit Verkratzen angleichen.

Kurze Zeit später habe ich auch noch einen passenden  Kettenanhänger dazu angefertigt. Er war als Geschenk gedacht.