Opal – Doubletten und Opal – Tripletten

Opal – Doubletten

Die ersten Opal – Doubletten wurden zum Ende des 19. Jahrhunderts in White Cliffs in Australien hergestellt. Über Jahrzehnte wurden diese aus zwei Stücken bestehenden Opale als “Schichtopale” bezeichnet. Die RAL- Bezeichnungsvorschriften von 1963 untersagten diese Bezeichnung aber.

Opal – Doubletten bestehen aus zwei Teilen, die mit einem schwarzen kitt zusammengeklebt wurden.  Dieser Kitt wird unter Umständen mit gemahlener Matrix (Muttergestein) gemischt. Die obere Lage ist eine hauchdünne Schicht aus Edelopal ( schon ab einer Schichtdicke von etwa 0,2 mm ist das Farbenspiel zu erkennen), die untere Lage besteht entweder aus dunklem Potch (gewöhnlicher Opal) oder aus Opalmuttergestein, Onyx oder schwarzem Glas. Opal – Doubletten, deren unterer Teil aus Potch besteht werden am höchsten bewertet. Sie stellen eine gute Alternative für Opalliebhaber dar, die die hohen Preise für Schwarzopale nicht bezahlen wollen oder können. Doubletten müssen dem Verbraucher gegenüber mit aller Deutlichkeit gekennzeichnet werden. Sie sind allerdings schon mit bloßem Auge zu erkennen. Ohne weiteres ist das bei gefassten Opalen aber nicht immer möglich und hier ist Vorsicht geboten.

Opal - Doubletten,Triplette Schema

Aufbau einer Doublette/Triplette1. Schmuckstein 2. Unterlage 3. Auflage

Die Tripletten sind eine Errungenschaft der späten 50 er Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Triplette entspricht in ihrem Aufbau im Prinzip der Doublette, nur dass die hauchdünne Schicht aus Edelopal noch mit einem gewölbten Oberteil aus Bergkristall verklebt wird. Anstelle von Bergkristall werden auch farbloses Glas oder Plastik verwendet, Bergkristall wird mehr geschätzt. Opal- Tripletten finden man am ehesten in preisgünstigem Schmuck.

Diese geklebten Opale können optisch sehr schön aussehen, da die dünnen Schichten aus Opal in der Regel ein intensives Farbspiel haben, welches durch die dunkle Unterlage intensiviert wird. An dieser schwarzen Unterseite lassen sich Opal – Doubletten und Tripletten auch im gefassten Zustand erkennen. Also immer auch die Unterseite ansehen. Nicht alle Händler teilen einem mit, dass es sich um geklebte Steine handelt.

 
Über den Abbau von Opalen oder deren Eigenschaften und Varianten habe ich bereits etwas geschrieben.
 
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>