Die Dollar-Münze als Anhänger für Zwei

Dollar-Münze als Anhänger für ein Kette und als Anhänger für einen Schlüsselring

Um eine 1 Dollar-Münze als Anhänger sowohl für eine Kette als auch für einen Schlüsselanhänger verwenden zu können, musste ich diese Münze zersägen.  Es war das Anliegen einer Kundin, die sich einen Kettenanhänger wünschte. Für die beiden Kinder sollte eine geteilte Münze als Schlüssel- und Kettenanhänger dienen.

Werbung
Dollar-Münze als Schlüsselanhänger
Dollar-Münze als Schlüsselanhänger

Die Kundin hatte mich per E-Mail aus Spanien kontaktiert. Sie wollte sich vorab erkundigen, ob ich auch Schmuckstücke anfertige, die anschließend nach Spanien geschickt werden sollen.  Klar, mache ich auch das.

Werbung

Auftrag im Shop eingepflegt

Doch zunächst habe ich den gesamten Vorgang, wie ich es mit der Kundin per Mail abgesprochen habe, als neuen Artikel in meinen Shop eingepflegt. Alle Einzelheiten, die ich mit ihr in Vorfeld geklärt habe, habe ich in der Artikelbeschreibung des Shops aufgeführt und beschrieben, auch der tagesaktuelle Preis.  So konnte die Kundin, bevor sie die Bestellung ausführt, alle Details nochmals nachlesen. Bei eventuellen Unklarheiten oder Missverständnissen in der Beschreibung gibt es so noch die Option etwas zu korrigieren oder zu ergänzen.

Werbung

In diesem Fall gab es nichts an der Artikelbeschreibung  zu ändern. Die Kundin hat den Auftrag durch ihre Zahlung im Kassenbereich bestätigt und eine Bestätigung per Mail erhalten. Wir haben so einen rechtlich verbindlichen Vertrag geschlossen.

Jetzt begann das warten auf die Münzen

Die Kundin hatte zügig alles für den Versand vorbereitet. Die Dollar-

zersägter Dollar als Kettenanhänger und Schlüsselring
zersägter Dollar als Kettenanhänger und Schlüsselring

Münze als Anhänger sollte ein Geschenk werden, welches möglichst zu einem bestimmten Datum wieder in Spanien eintreffen sollte.  Die Münzen wurde schnell verschickt.

Doch sie kamen auch nach knapp drei Wochen nicht bei mir an. Irgendwo auf dem Weg von den Balearen nach Osnabrück ist die Sendung wohl leider untergegangen. Auch nach diversen Telefonaten tauchten sie nicht mehr auf. Die Kundin hat letztlich in den sauren Apfel beißen müssen und erneut zwei Münzen im Netz bestellt. Dieses Mal, auch um Zeit zu gewinnen, hat sie die Münzen direkt zu mir schicken lassen.  Nach 21 Tagen hatte ich schließlich die Münzen in meiner Werkstatt und konnte mit der Arbeit beginnen.

Werbung

Ich habe diesen Auftrag schnellstmöglich angefangen und andere Aufträge erst mal hinten an gestellt. Auf dem Versandweg nach Spanien hat dann glücklicherweise alles gut geklappt. Die Kundin konnte die halbe Dollar-Münze als Anhänger und als Schlüsselring an ihre Kinder verschenken. Der auf den Fotos zu sehende zweite Dollar als Anhänger war als Eigenbedarf eingeplant.

Hier auch ein Goldener Pfennig als Anhänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.