Eigenschaften von Platin

Share

Eigenschaften von Platin

Platin Nugget - Eigenschaften von Platin
Platin Nugget

Platin ist erst seit Mitte des 18. Jahrhunderts in Europa bekannt geworden, ohne dass man eine Verwendungsmöglichkeit dafür erkannt hätte. Nachdem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Kanllgasflamme entwickelt wurde, konnte das Platin umgeschmolzen werden. Sehr bald schon wurde das anlaufbeständige Platin zum bevorzugten Metall für Juwelenschmuck.

Platin, legiert als Juwelierplatin, das verwandte Palladium mit seinen Legierungen, sowie die Palladium-Weißgolde haben das Silber als Juwelenmaterial verdrängt.

Die Eigenschaften von Platin sind extrem:
  • Der Schmelzpunkt ist so hoch, dass diese Metall nur mit der Knallgasflamme und in speziellen Elektroöfen geschmolzen werden kann.
  • Es hat ein grauweiße, stahlähnliche Farbe und bekommt beim Polieren eine hohen Glanz.
  • Ebenso wie Gold ist Platin luft-, wasser- und säurebeständig; nur von Königswasser wird es angegriffen.
  • Es geht nur schwer chemische Verbindungen ein
  • Die Leitfähigkeit für Wärme und Elektrizität ist nur halb so groß wie beim Silberoxid.
  • Weil Platin etwa so weich und dehnbar wie Kupfer ist, wird es als Juwelierplatin mit Kupfer und Palladium legiert; zur Härtesteigerung wird noch etwas Iridium zugesetzt.

Eigenschaften von Platin in einer Tabelle

Symbol
PT
Ordnungszahl
78
Relative Atommasse
195,09
Wertigkeit
1,2,3,4,6
Dichte in g/cm³
21,45
Schmelzpunkt in °C
1774
Siedepunkt in °C
4350
Spezifische Wärme in kJ/(kg*K)
0,1331
Spez. Schmelzwärme in kJ/kg
113
Wärmeleitfähigkeit in W/(K*m)
73,7
Brinellhärte in HB
56
Zugfestigkeit in N/mm²
132
Dehnung in %
41
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Eigenschaften von Platin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.