Schlüsselanhänger für Hausbesitzer

Schlüsselanhänger für Hausbesitzer

Ich habe vor einiger Zeit einen Schlüsselanhänger vom eigenen Haus aus Silber angefertigt. Ich hatte darüber auch einen Artikel in meinem Blog geschrieben. Durch diesen Artikel ist eine Kundin auf mich aufmerksam geworden. Auch Sie hatte großes Interesse an einem Schlüsselanhänger für Hausbesitzer in Anlehnung an meine damaligen Gestaltung.

Schlüsselanhänger für Hausbesitzer
Vorlage: Schlüsselanhänger für Hausbesitzer

Im Unterschied zu dem Gebäude des damaligen Auftrags ging es dieses Mal aber um ein recht modernes Haus. In einer E-Mail wurde ich zunächst gefragt, ob ich eine derartige Arbeit ein weiters Mal ausführen würde. Nach so langer Zeit war ich wirklich überrascht, dass dieser Artikel noch Resonanz findet.

Ein aussagefähiges Foto war notwendig

Ich schrieb zurück mit der Bitte, dass ich ein Foto zugeschickt bekomme, damit  ich sehen kann, ob es technisch machbar ist. Desweiteren war ein Foto natürlich auch nötig, damit ich mir Gedanken über den Arbeitsaufwand machen konnte. Die Kundin wollte natürlich zunächst wissen, mit welchen Kosten Sie zu rechnen hatte. Bestellt hatte sie dann gleich zwei in Handarbeit hergestellte Schlüsselanhänger vom eigenen Haus. Das freute mich natürlich.

Das Foto ließ nicht lange auf sich warten. Ich musste bei dieser Architektur wirklich nachdenken, wie ich das Haus dreidimensional in der vorgegebenen Perspektive als Schlüsselanhänger umsetzen kann. Der Vorbau, der sich über die Schräge vom Dach legt, war bei diesem Haus die Herausforderung.

Der erste Schritt war aber eine zeichnerische Umsetzung des Hauses. Und zwar dahingehend, dass sich aus der Zeichnung heraus die verschiedenen Einzelteile ergeben, die ich später zusammen fügen musste.

Zunächst benötigte ich eine

Schlüsselanhänger für Hausbesitzer
Schlüsselanhänger für Hausbesitzer aus Silber (leider ist das Foto etwas dunkel )

Grundplatte, die beim fertigen Anhänger als Rückseite dienen wird. Bei den weiteren Teilen haben ich durch Knicken eines Silberblechs  die Plastizität erzeugt. Die Knicke befinden sich dort, wo sich beim realen Haus die Ecken befinden. Die Fenster, die zuvor ich zuvor ausgesägt habe, habe ich auf der Rückseite mit eine dünnen Silberblech wieder geschlossen.

So habe ich aus mehreren Einzelteilen nach und nach wieder ein Haus zusammengefügt und die Teile miteinander verlötet. Zum Schluss wurden einzelne Elemente noch geschwärzt um mehr Kontraste zu erhalten.

Der Verwendungszweck sollte gewährleistet sein

Schließlich muss das Ergebnis auch so sein, dass möglichst keine Ecken und Kanten vorhanden sind, mit denen man ständig irgendwo hängen bleiben würde. Es nützt nichts, wenn man ein tolles Design mit diversen Kleinigkeiten hat, welches nicht verwendbar ist. Ich habe ja einen Gebrauchsgegenstand hergestellt.

auch hierund  hier

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.