Archiv der Kategorie: Schmuck

Mein eigener unabhängiger Shop

Mein eigener unabhängiger Shop

Nachdem ich lange Zeit einen Shop bei der Plattform von Dawanda hatte, habe ich mich entschieden, auf diese Plattform in Zukunft zu verzichten. Was ursprünglich mal für kreative und künstlerische Handarbeit gedacht war, ( DaWanda schreibt selbst: ‚Online-Marktplatz für Einzigartiges, Unikate und Selbstgemachtes‘ oder auch ‚ Präsentation Deiner Produkte im richtigen Umfeld, fernab von industrieller Massenware‘) ist in meinen Augen zu einem vollkommen austauschbaren System verkommen, wie es auch andere gibt. Anspruch und Wirklichkeit klaffen mittlerweile weit auseinander.

Dawanda, das war einmal – aus mehreren Gründen

Dadurch, dass sich die Shops bei weitem nicht mehr nur auf Handarbeit beschränken, sondern auch vieles aus industrieller Produktion angeboten wird, ist es ein unüberschaubare Ansammlung von Produkten geworden, in der kleine Shops nicht mehr gefunden werden.

Mein Shop
Mein Shop

Was hat ein Modeschmuck-Ring, der als Silber für 7,40 € angboten wird und nur beiläufig in der Beschreibung erwähnt wird, dass es sich um versilbertes Messing handelt auf einer Plattform fernab von industrieller Massenware zu suchen? Wer verkaufen will muss sich den kaputten Preisen unterwerfen. Nicht selten werden von den Shops mit industriell gefertigten Produkten genau dieselben Produkte auch in Auktions-Shops anderer Plattformen angeboten. Entsprechend groß ist bei diesen Anbietern schließlich auch das potential um diverse Zubuchungen zu tätigen, um bessere Platzierungen bei DaWanda zu erhalten.

Werbung

Wenn man nur noch zur Kenntniss genommen wird, indem man mittels zusätzlicher Kosten weitere Optionen zubucht, um gefunden zu werden, kann man sich wirklich besser einen eigenen unabhängigen Shop einrichten. Die kleinen, wirklich handwerklichen Anbieter bleiben bei DaWanda auf der Strecke und verkaufen wenige Produkte, zumindest ist das in den Foren oft zu lesen.

Hinzu kommen immer wieder auftretende technische Probleme, die im hauseigenen Forum all zu oft beschrieben werden und nachzulesen sind.

Technische Probleme mache ich mir jetzt selbst

Da mache ich mir meine technischen Problem lieber selbst und behebe sie dann auch schnellstmöglich. Es ist ein gutes Gefühl in Eigenverantwortung den eigenen Onlineshop aufzubauen und zu betreiben.

Da ich meinen Blog seit etwa einem Jahr recht gut unter WordPress laufen habe und ein wenig Routine in der Handhabung mit WordPress eingetreten ist, war es für mich klar, dass ich hiermit auch meinen eigenen Shop errichten wollte. Es bedurfte aber zunächst einiger Überlegungen und Informationen, worauf zwingend im deutschen Markt zu achten ist. Auch hatte ich kein Interesse einen vorgefertigten Shop zu kaufen oder weiterhin laufende Kosten zu haben, die ja alle Produkte unnötig verteuern.

Ich habe also erst mal eine Menge gelesen und hier und da Tipps gesammelt. Letztlich habe ich mich für einen Shop auf Basis von WooCommerce entschieden.

Werbung

WooCommerce an den deutschen Markt anpassen

Aber hier war es nun nötig WooCommerce irgendwie für den deutschen Markt, bzw. das deutsche Recht, umzugestalten. Leider gibt es da ja so einiges, was man beachten muss. Das fängt an mit dem Impressum, AGB’s, Versandinformationen bis hin zum Verkaufsprozess und Ablauf, der auch reglementiert ist. Wie also kann man das Alles mit WooCommerce lösen, ohne zu große finanzielle Anstrengungen und vor allem ohne laufende Kosten. Diese laufenden Kosten waren ja schon beim oben erwähnten DaWanda-Shop, wenn man dort gefunden werden wollte.

So ganz viele Möglichkeiten gibt es da nicht, musste ich feststellen. Ich habe beim Sammeln von Informationen irgendwann auch die Seite von Ralf entdeckt. Er hatte sich zu dem Zeitpunkt damit beschäftigt ein Plugin zu entwickeln, das Woocomerce an den deutschen Markt anpassen sollte. Das liegt schon einige Monate zurück. Mittlerweile hat er das Plugin ‚WooCommerce German Shop‘ fertig und man kann es bei Ihm für einen angemessenen, einmaligen Preis erwerben, ohne dass weitere oder laufende Kosten auf einen zukommen.

Diese WooCommerce-Erweiterung passt das Shop-System vom Ablauf her an den deutschen Markt an. Es gibt aber keine Erweiterung hinsichtlich rechtlicher Texte, wie z.B. das Widerrufsrecht oder die AGB. Um all diese Texte muss man sich selbst kümmern und für sich selbst anpassen. Aber das war ja bei DaWanda auch der Fall. Was aber wunderbar mit dem Plugin funktioniert ist der gesamte Ablauf einer Bestellung aus dem Shop inklusive einer automatischen Sendung der Widerrufsbelehrung und der AGB in der Kaufbestätigung.

Werbung

Unbedingt an die deutsche Gesetzgebung anpassen

Ich habe diese Erweiterung erstanden um WooCommerce damit anzupassen. Hier und da musste die Stellschrauben sowohl bei WooCommerce, als auch bei nun für meine Zwecke eingestellt werden. Dank der schnellen und freundlichen Unterstützung von Ralf habe ich auch kleinere Probleme bewältigen können. So habe ich zunächst manch einen Abend damit verbracht den Shop für meine Artikel einzurichten. Seit gut drei Wochen ist alles funktionstüchtig und ich muss den Shop jetzt nur noch nach und nach füllen. So ganz nebenbei läuft auch die Suchmaschinenoptimierung.

Der Shop ist allerdings direkt als Subdomain an meinen Blog gekoppelt. Das hat, wie sich jetzt herausstellt, den Vorteil, dass schon eine Menge Besucher direkt von meinem Blog gekommen sind. Die Besucherzahlen sind deutlich höher, als die gleichen Zahlen in meinem vorherigen Shop bei DaWanda. Auch Verkäufe bzw. Aufträge gab es in der recht kurzen Zeit seit Bestehen des Shops schon.

Werbung

Sicher muss ich mich um alles selbst kümmern, wenn ich gefunden werden will und somit auch verkaufen will, aber es sieht so aus, dass es für mich der bessere, eigenständigere und effektiver Weg ist. Ich muss jetzt keine Einstell-gebühren mehr zahlen oder Provisionen für verkaufte Produkte abgeben. Auch sonst habe ich keinerlei laufenden Kosten für den Betrieb meines eigenen Shops. Somit entfällt natürlich auch ein Aufschlag für meine Kunden auf alles, was ich anbiete. Ebenso kann ich nach eigenem Ermessen Rabatt-Aktionen starten oder Gutscheine ausgeben.

Nach nur drei Wochen eine absolut erfreuliche Entwicklung! Der Sprung ins kalte Wasser hat sich gelohnt.

Wer mal eine Blick auf meinen Onlineshop werfen möchte

Kettenanhänger aus einem Ring

Kettenanhänger aus einem Ring

Kettenanhänger aus einem Ring zu fertigen,  ist eine immer wieder mal auftretende Form einer Umarbeitung. In diesem Fall hatte eine Kundin einen alten Ring aus 835/- Silber, der in der Schiene gebrochen war. Er lag viele Jahre kaputt in einer Schmuckschatulle. Bei dem Ring handelte es sich um ein Geschenk, das viele Jahre zurücklag. Da dieser ring einen recht großen Ring-Kopf hatte, bot es sich an, diesen zu einem Kettenanhänger umzuarbeiten. Bei einem derartigen Ring-Kopf ist im Nachhinein nicht zu erkennen, dass aus einem Ring ein Kettenanhänger wurde. Auch umgekehrt könnte man aus einem vergleichbaren Kettenanhänger einen Ring fertigen.

Für diese Kundin sollte aber ein Ring zu einem Kettenanhänger umgearbeitet werden. Bei

Kettenanhänger aus einem Ring / Ringkopf
Kettenanhänger aus einem Ring / Ringkopf

derartigen Arbeiten ist immer zuerst ein Blick auf die Edelsteine notwendig. Da der eingesetzte Edelstein (ein synthetischer Aquamarin) sehr wenig Trage-Spuren in Form von Kratzern oder Absplitterungen aufweist, sagte ich der Kundin, dass es sich lohnen würde. Wäre der Stein an der Oberfläche sehr zerkratzt und die Brillanz dadurch in Mitleidenschaft gezogen worden, hätte ich der Kundin von einer Umarbeitung abgeraten oder ihr empfohlen den Stein zu ersetzen.

Werbung

Zunächst habe ich den Stein  kontrolliert

Unter der Lupe betrachtet waren auch keinerlei Risse zu erkennen. Dies ist wichtig zu wissen, weil der Stein ausgefasst werden musste. Hätte er in irgendeiner Form Risse, wäre der Stein höchst wahrscheinlich auseinander gebrochen. Bei diesem Ringkopf musste ich den Stein ausfassen,weil ich ja eine Lötung vornehmen musste. Die dabei notwendige Arbeitstemperatur würde sonst den Stein zerstören.

 Doch so war es kein Problem einen Kettenanhänger aus diesem Ring zu fertigen. Zunächst habe ich, wie gesagt, den Stein ausfassen müssen. Anschließend habe ich die Ring-Schiene abgesägt und die Flächen, wo die Schiene angesetzt war, plan gefeilt und fein geschmirgelt.

Zum Einhängen der Kette habe ich eine Öse mit einer sogenannten Schlaufe angelötet. So kann sich der Kettenanhänger später schön an der Kette bewegen. Danach habe ich den Stein wieder gefasst und der Anhänger komplett poliert.

Werbung

Jetzt kann die Kundin ihrer Tochter den neuen „alten“ Anhänger schenken. „Die Umarbeitung hat sich gelohnt“, sagte die Kundin bei der Abholung.

Individuelles Schmuck-Design

Schmuck-Design zur Gestaltungshilfe

Wer sich für den Beruf des Goldschmieds entscheidet, ist später immer wieder damit konfrontiert einem potentiellen Kunden die Ideen für ein Unikat-Schmuckstück näher bringen zu müssen. Ein Schmuckstück nur mit Worten zu beschreiben ist da nicht besonders hilfreich, da nach meiner Erfahrung vielen die Vorstellungskraft fehlt, sich ein mit Worten beschriebenes Schmuck-Design vorstellen zu können.

Ganz davon abgesehen lässt sich vieles, besonders wenn es sehr ins Detail geht, auch schlecht in Worte kleiden. Auch hat ja jeder eine andere Vorstellung bei Begriffen wie beispielsweise „leicht geschwungen“. Leicht geschwungen ist für einen Gesprächspartner vielleicht schon eher stark gebogen oder ähnliches.

Hilfreiche Zeichungen

Zweckmäßiger ist es da schon, wenn ein Unikat zunächst, so anschaulich wie möglich, auf herkömmliche Weise zu Papier gebracht werden kann. Eine Zeichnung ist meiner Meinung das hilfreichste Instrument mit dem sich das Schmuck-Design illustrieren lässt.

Dabei geht bei mir dem Entwurf immer erst ein Gespräch voraus, in dem das Design so

Schmuck-Design
Schmuck-Design, Entwürfe für Kunden

weit wie möglich eingegrenzt werden kann. Möchte ein Kunde einen länglich ovalen Kettenanhänger, so setzte ich mich nicht vor das Blatt Papier und zeichne eckige Anhänger. Es kommt auch vor, dass ein Kunde einen Edelstein besitzt, den er in einem Unikat verarbeitet haben möchte. Auch das schränkt die Möglichkeiten des Schmuck-Designs eventuell ein. Ebenfalls ist vom Kundenschmuck mitgebrachtes Gold (Silber) von Einfluss auf die Gestaltung. Soll zum Beispiel aus einem alten Ring aus Silber ein Kettenanhänger ohne Zugabe von neuem Material entstehen, dann sollte natürlich auch das im Design berücksichtigt werden. Es macht keinen Sinn dann einen Anhänger zu entwerfen, die die dreifache Menge an Material benötigen würde.

Werbung

Zeichnerisches Handwerkszeug vermittelt  zum Teil die Ausbildung

Voraussetzung um Schmuck auf Papier entwerfen zu können ist ein klein wenig Talent beim Umgang mit Zeichenstiften und Pinseln. Auch Übung spielt sicherlich eine Rolle. Dieses Basis-Handwerk für Schmuck-Design wird aber bereits in der Berufsschule während der Ausbildung vermittelt. Auch das Zeichnen von Edelsteinen gehört dazu.

Ideenreichtum, Vorstellungsvermögen und Kreativität sind aber kein Unterrichtsfach und lassen sich auch nicht so leicht erlernen.

Sollten auch Sie Interesse an einem extra für Sie entworfenem Schmuckstück haben, so schauen Sie in meiner Goldschmiede in Osnabrück zu einem Gespräch vorbei oder nehmen Sie Kontakt mittels des Formulars unter dem Reiter Kontakt mit mir auf.

 

Werbung